Vereinshomepage erstellen

Die besten Baukästen für eine Vereinshomepage im Vergleich

Geplanter Homepagetyp

Basis Leistungsumfang

Professionelle Funktionen

Geschäftliche Funktionen

Erweiterte Filter:

Geplanter Homepagetyp

Basis Leistungsumfang

Professionelle Funktionen

Geschäftliche Funktionen

Erweiterte Filter:
Top Leistung
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Ja
Ja
9,99 € - 90 %
9,99 € 0,99 €
Preisdetails
Top Design
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Ja
Ja
Testurteil
1,8
01/2017
Testurteil
1,8
Testurteil
1,8
8,25 €
Preisdetails
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Nein
Ja
Testurteil
2,3
01/2017
Testurteil
2,3
Testurteil
2,3
7,00 €
Preisdetails
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Ja
Nein
Testurteil
2,2
01/2017
Testurteil
2,2
Testurteil
2,2
9,00 €
Preisdetails
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Nein
Nein
Testurteil
3,2
01/2017
Testurteil
3,2
Testurteil
3,2
9,95 €
Preisdetails
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Nein
Nein
Testurteil
2,6
01/2017
Testurteil
2,6
Testurteil
2,6
9,99 €
Preisdetails
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Nein
Ja
Testurteil
2,3
01/2017
Testurteil
2,3
Testurteil
2,3
11,00 €
Preisdetails
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Ja
Ja
Testurteil
1,8
01/2017
Testurteil
1,8
Testurteil
1,8
12,42 €
Preisdetails
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Nein
Nein
Testurteil
2,9
01/2017
Testurteil
2,9
Testurteil
2,9
14,95 €
Preisdetails
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Ja
Ja
Testurteil
1,9
01/2017
Testurteil
1,9
Testurteil
1,9
15,00 €
Preisdetails
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Ja
Ja
Testurteil
2,2
01/2017
Testurteil
2,2
Testurteil
2,2
15,00 €
Preisdetails
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Ja
Ja
Testurteil
1,6
01/2017
Testurteil
1,6
Testurteil
1,6
16,17 €
Preisdetails
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Nein
Ja
Testurteil
2,9
01/2017
Testurteil
2,9
Testurteil
2,9
16,95 €
Preisdetails
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Ja
Ja
Testurteil
1,3
01/2017
Testurteil
1,3
Testurteil
1,3
19,99 € - 50 %
19,99 € 9,99 €
Preisdetails
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Nein
Ja
Testurteil
2,3
01/2017
Testurteil
2,3
Testurteil
2,3
23,00 €
Preisdetails
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Nein
Nein
Testurteil
2,8
01/2017
Testurteil
2,8
Testurteil
2,8
24,95 €
Preisdetails
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Ja
Ja
Testurteil
1,1
01/2017
Testurteil
1,1
Testurteil
1,1
29,99 € - 50 %
29,99 € 14,99 €
Preisdetails

Vereinte Außendarstellung

Guideline zur Erstellung einer Vereins-Website mit einem Homepage Baukasten

580.294 Vereine sind im deutschen Vereinsregister eingetragen. 80 Prozent davon haben Probleme bei der Mitgliedersuche. Da eine Website für einen Verein gleichzeitig Selbstdarstellung und Werbung ist, lohnt sich die Erstellung einer Website auf jeden Fall. Größere Vereine wissen das schon länger. Nach und nach erkennen auch kleinere Vereine den Vorteil daran, eine erste Anlaufstelle für Besucher im Internet zu schaffen. Viele davon nutzen der Einfachheit halber ein Social Media-Profil. Eine ebenso simple Alternative zu Facebook und Co. bieten indes Homepage Baukästen. Im Gegensatz zu den Social Media Profilen bieten die Baukästen aber viele gestalterische Freiheiten und ermöglichen zudem, dass sich die verschiedenen Abteilungen des Vereins in eigenen Rubriken vorstellen können. Die Kosten eines Homepage Baukastens für Vereine liegt im Schnitt bei wenigen Euro im Monat. Wer mit Werbeeinblendungen auf der Site leben kann, erhält diese sogar kostenlos.

In diesem Artikel wollen wir die rechtlichen Stolperfallen bei Vereinsseiten durchleuchten, Tipps & Tricks zur Erstellung einer Website mit einem Homepage Baukasten geben und Vorteile gegenüber reinen Social Media-Auftritten aufzeigen.

Die Standards: Texte, Bilder und Tabellen

Deutschland ist das Land der Vereine. Jeder dritte Deutsche ist ein einem Verein engagiert. Vom Sport- zum Förderverein, von der freiwilligen Feuerwehr bis zum Bildungsverein – egal welchem Zweck der Verein dient, für die Außendarstellung ist eine eigene Vereinshomepage ist in jedem Fall von Vorteil. Zur Präsentation des Vereins sind einige Website-Elemente unverzichtbar. Dazu zählen natürlich eine Textbox und ein Element, um eigene Bilder hochzuladen. Diese beiden Elemente reichen aus, um den Kernbereich der Vereinshomepage zu erstellen: die Unterseite mit der Selbstdarstellung des Vereins inklusive Chronik. Auf der meist „Über uns“ oder „Unser Verein“ genannte Seite sollte über den Vereinszweck aufgeklärt und die Entwicklung des Vereins dargestellt werden.

Prinzipiell beherrschen alle Homepage Baukästen diese Grundfunktionen. Sie lassen sich in den meisten Fällen über den Editor direkt auf der gewünschten Unterseite platzieren. Neben diesen statischen Informationsseiten lohnt sich in den meisten Fällen auch die Installation eines Blog-Elements. Über dieses Element lassen sich aktuelle Nachrichten gut strukturiert und in Gruppen sortiert veröffentlichen. Das praktische an einem Blog ist, dass die neusten Beiträge immer oben erscheinen. Zum Einbauen eines Blog in die Homepage muss das entsprechende Element zunächst aktiviert werden. Anschließend können Kategorien und Inhalte angelegt werden. Die Beiträge werden dann meist in einem Unterfenster des Editors bearbeitet. Der Blog lässt sich entweder beliebig auf der Website platzieren oder erscheint auf einer eigenständigen Unterseite. Einige Homepage Baukästen bieten auch eine Verknüpfung des Blogs mit der Startseite an. Dann werden dort die neusten Posts immer gut sichtbar angezeigt.

Etwas komplizierter wird es hingegen für Sportvereine, die eine Tabelle auf ihrer Website anzeigen wollen. Prinzipiell ist es natürlich immer möglich, den Aufzählungsmodus im Texteditor zu aktivieren und sich in diesem selber eine Tabelle zu basteln. Dies sieht aber meist nicht besonders schön aus. Deswegen bieten manche Homepage Baukästen ein spezielles Tabellen-Element an. Nach Angabe von Spalten und Zeilen wird die Tabelle erstellt. Spalten- und Zeilengröße lassen sich per drag'n'drop festlegen. Sollte dieses Element nicht existieren, ist es aber auch möglich, über die HTML-Box einen Programmiercode für Tabellen einzugeben. Dieser lässt sich unter anderem von dieser Website kopieren. Die dritte und komfortabelste Variante ist das Einbauen eines sogenannten Tabellen-Widgets, welches sich eigenständig jeden Spieltag aktualisiert. Verschiedene Dienstleister bieten solche Widgets kostenlos an. Der Einbau erfolgt durch das Kopieren eines HTML-Codes von der Verbandsseite in das HTML-Element des Editors.

Die Interaktion: Leser visuell und emotional ansprechen

Viele kleine Vereine sind der Meinung, dass eine Social Media-Präsenz zur Repräsentation des Vereins im Internet reicht. Dabei wird vernachlässigt, welche großen Einschränkungen Social Media-Profile bieten. Zwar sind sie mit ihren interaktiven Kommunikationsmöglichkeiten praktisch für kurzfristige Absprachen oder bei der Verbreitung von wichtigen Nachrichten, für die Vereinspräsentation sind sie aber eher unbrauchbar. Dafür zeigen die Profile zu wenig der Vereinsidentität. Gerade Aufmachung der Site, Design und die Art der Inhaltspräsentation sagen jede menge über den Verein aus. Dazu gehören natürlich auch die oben erwähnten Vereinsinfos sowie Namen und Fotos von allen wichtigen Persönlichkeiten des Vereins. Mit einer der kostenlosen Designvorlagen, die bei den meisten Homepage Baukästen inklusive sind, kann die individuelle Gestaltung beginnen. Bildergalerien, Slideshows, Hintergrundbilder, Videoelemente und das Vereinslogo werden anschließend hinzugefügt.

Ein Social Media-Profil als Zusatz zu betreuen, lohnt sich aber in jedem Fall. Hierüber wird schneller und lebendiger kommuniziert. Zwar lassen sich über die Elemente Kommentarfunktion und Gästebuch auch Diskussionen auf der eigenen Website anstoßen, diese laufen aber meist behäbiger ab als bei Facebook und Co. Logisch! Schließlich sind die meisten Vereinsmitglieder zwar täglich auf ihren Social Media-Profilen, aber nicht unbedingt auf der Vereinsseite. Am besten ist es also, beides zu kombinieren. Die meisten Homepage Baukasten Anbieter bieten dazu passende Social Media-Buttons an, die ganz einfach auf ihrer Website platziert und mit dem Vereinsprofil der jeweiligen Portale verbunden werden können.

Die praktischen Dinge – Trainingszeiten, Orte, Absprachen

Neben der Selbstdarstellung und der interaktiven Kommunikation ist für einen Verein schließlich auch die Mitgliederinformation wichtig. Treffpunkte sollen bekannt gegeben, Termine publiziert und Dokumente des Vereinslebens zur Verfügung gestellt werden. Für diese Anliegen bieten die Homepage Baukästen verschiedene Elemente an:

  • Für die Bekanntgabe von Treffpunkten ist das oben beschriebene Blog-Element ebenfalls brauchbar. Zusätzlich sollte aber noch eine Unterseite mit einer Wegbeschreibung angelegt werden. Hierfür kann eine Google Maps-Einbindung praktisch sein. Über dieses Element lässt sich eine Landkarte mit einer Markierung auf der Vereinspage einbinden. Dieses ist meist recht einfach innerhalb des Editors auf der Website platzierbar. Anschließend muss nur die entsprechende Adresse eingegeben und die Größe des Landkartenausschnitts bestimmt werden. So kann beispielsweise ein abgelegener Trainingsplatz besser gefunden werden.
  • Termine lassen sich zwar ebenfalls über das Blog-Element publizieren. Eine bessere Lösung bietet aber ein Veranstaltungskalender. Über diesen lassen sich Veranstaltungen nämlich vorplanen. Der Kalender ist nur bei wenigen Baukästen verfügbar und meist etwas schwierig zu finden. Hat man ihn entdeckt, lässt er sich entweder als eigenständige Unterseite oder als Element einer Unterseite einbauen. Anschließend können die folgenden Termine und die Darstellungsform ausgewählt werden. Für Vereine ist eine Einbindung des Veranstaltungskalenders als Box auf der Startseite unter der Überschrift „aktuelle Termine“ empfehlenswert.
  • Manche Vereine haben mehrseitiges Informationsmaterial, welches die Mitglieder interessieren könnte, andere wollen Vereinssatzungen, Spielpläne oder Mitgliedsanträge online zur Verfügung stellen. Dafür wird das Elemente Dateien und Dokumente einbinden und verknüpfen benötigt. Über dieses können die Dateien auf den mitgelieferten Webspeicher des Homepage Baukasten Anbieters hochgeladen und mittels eines über den Editor auf der Website platzierten Downloadlink von den Mitgliedern heruntergeladen werden. Dabei sollte auf die Dateigröße geachtet werden. Speicherintensive Grafikdateien könnten bei kleinen Tarifen den Rahmen sprengen.
  • Handelt es sich um vertrauliche Dokumente, die bspw. nur der Vorstand zu Augen bekommen soll, lohnt sich zusätzlich das Anlegen eines passwortgeschützten Bereichs. Mittels dieses Elements wird ein Passwort über einen vorher bestimmten Websitebereich gelegt. Das Passwort kann anschließend den entsprechenden Personen mitgeteilt werden.

Rechtliche Stolperfallen

Bei der Erstellung einer Vereinsseite gilt es neben inhaltlichen und designtechnischen Anliegen, auch auf einige rechtliche Stolperfallen zu achten. Dies beginnt bei der Veröffentlichung von Bildern. An diesen haben nämlich sowohl die abgebildeten Personen als auch die Fotografen Rechte. Das Recht des Fotografen ist simpel zu erklären. Derjenige, der den Auslöser auf einer Kamera drückt, wem auch immer die Kamera gehört, ist Urheber des Fotos oder Videos. Laut Urheberrecht bedarf eine Veröffentlichung der Genehmigung von dieser Person.

Beim Persönlichkeitsrecht, welches die abgebildeten Personen schützt, wird es etwas komplizierter. Grundsätzlich wird für eine Veröffentlichung auch die Genehmigung all dieser Personen benötigt. Sollten die Personen auf dem Foto allerdings nur Beiwerk bspw. einer schönen Landschaft sein, greift das Persönlichkeitsrecht nicht. Genauso sieht es bei einer öffentlichen Veranstaltung, wie einem Sportevent aus. In diesem Fall ist eine Veröffentlichung erlaubt, „wenn durch ihre Verbreitung keine berechtigten Interesses der Darbietenden verletzt werden“ (Grundsatzurteil 28. Mai 2013).

Neben den Fotos besteht auch bei Musik ein Urheberrechtsproblem. So sollte beispielsweise bei Vereinsvideos auf die Hintergrundmusik geachtet werden. Diese gebührenfrei zu veröffentlichen ist nur möglich, wenn die Musik nichts mit der Handlung auf dem Video zu tun hat. Ein Video von der Tanzfläche beim letzten Vereinsfest müsste also beim Urheber und bei der GEMA angemeldet werden und wäre damit gebührenpflichtig. Nicht meldungspflichtig wäre indes ein Video von einem Sportwettkampf, bei dem im Hintergrund die Musik der Bierbude zu hören ist.

Grundsätzlich muss zudem auf die Impressumspflicht hingewiesen werden. Auch eine Vereins-Website benötigt ein gültiges Impressum mit Vereinsname, vollständiger Anschrift und Kontaktangaben des Vereins sowie Namensnennung der verantwortlichen Personen. Bei einem Verein ist dies in der Regel der Vorstand, es kann aber zusätzlich auch ein inhaltlicher Verantwortlicher bestimmt werden. Des Weiteren muss das Impressum selber einen passenden Namen haben und unmittelbar erreichbar sein. Es empfiehlt in sich jedem Fall, eine eigene Impressums-Unterseite anzulegen und diese auf der Startseite zu verlinken.

Ein weiteres Problem stellen Presseberichte über den Verein da, welche viele Vereine gerne auf einer einzelnen Unterseite sammeln. Ein einfaches Kopieren der Inhalte ist nämlich nicht ohne Zustimmung des Autors bzw. des Verlages zulässig. Wer sich ganz korrekt verhalten will veröffentlicht auf seiner Vereinsseite lediglich die Überschriften des Artikels mit einer Verlinkung oder schreibt selbst eine Zusammenfassung. In einer Grauzone bewegen sich Vereine, die Artikel aus der Zeitung einfach einscannen und als PDF auf die Seite einbinden. Da diese Form aber ganz klar die Herkunft des Artikels aufzeigt und sich die Zeitungen den guten Kontakt zur hiesigen Vereinslandschaft nicht zerstören wollen, wird diese Präsentationsweise von den Verlagen meist nicht verfolgt.

Ein weites Feld stellt die gesetzliche Lage für Vereine im Bezug auf Marketing dar. Gemeinnützige Vereine erhalten eine freundlichere Besteuerung als ins Handelsregister eingetragen Vereine. Dafür dürfen sie keine kommerziellen Interessen verfolgen. Für gemeinnützige Vereine ist eine Monetarisierung der Website oder gar die Nutzung als Einnahmequelle somit nur sehr schwer möglich. Bei Werbebannern von Sponsoren gilt die Regel, dass eine Nennung des Namens eines Sponsoren im Zusammenhang mit einer Danksagung möglich ist. Dies darf auch in Form eines Logos erfolgen. Bei einer Verlinkung wird allerdings von Einnahmen ausgegangen, die auch versteuert werden müssen. Kommerziell agierende Vereine müssen diese Regeln nicht beachten. Sie müssen ihre Einnahmen ohnehin komplett regelgerecht versteuern.

Alle rechtlichen Angaben wurden am 15.09.2014 recherchiert und sind natürlich ohne Gewähr.

Kostenfrage

Aus dem letzten rechtlichen Problem ergibt sich auch ein weiteres Problem für gemeinnützige Vereine. Da bei den kostenfreien Tarifen die Einblendung eines Werbebanners inkl. Link des Homepage Baukasten Anbieters üblich ist, können gemeinnützige Vereine einen solchen Tarif nicht auswählen. Ohnehin sprechen aber einige Punkte dafür, einen der günstigen kostenpflichtigen Tarife zu wählen. Bspw. gibt es zu einem kostenfreien Angebot grundsätzlich keine individuelle Websiteadresse (Domain). So muss eine lange, kryptische URL in die Adresszeile eingetippt werden. Von der Vergabe der Domain hängt auch die Vergabe von individuellen E-Mail-Adressen ab. Meistens werden mit einer solchen Mailadresse auch weitere E-Mail-Postfächer vergeben. Mittels dieser lassen sich verschiedene Mailadressen erstellen. So kann beispielsweise eine Adresse für den Vorstand, eine für den Kassenwart und eine allgemeine Info-Adresse eingerichtet werden.

Letztendlich helfen alle in diesem Abschnitt genannten Punkte der Außendarstellung des Vereins. Schließlich steigt die Attraktivität gegenüber Sponsoren und das Interesse von potenziellen Mitgliedern oder Fans mit der Attraktivität der Website. Und eine professionell wirkende Website mit eigenständiger Domain, klaren Ansprechpartnern mit individuellen Mailadressen und einem ansprechenden Design ohne Werbung birgt auch jeden Fall ein Maximum an Attraktivität in sich.

Weitere Tipps für Ihre Vereins-Websites:

Newsletter

Zusätzlich zu der angesprochenen Kommunikation über Social Media oder das Gästebuch ist natürlich auch eine Kommunikation via E-Mail nicht zu vernachlässigen. Allerdings ist das Pflegen der Mailkontakte oft eine komplizierte Angelegenheit. Einige Homepage Baukasten Anbieter bieten dafür eine sogenannte Newsletter-Funktion an. Dazu gehört u.a. der JimdoPro Tarif.

Kontakt/Kontaktformular
Eine erstklassige Ergänzung zu einem Newslettersystem ist die Einrichtung eines Kontaktformulars. Dieses ermöglicht die Erstellung eines Formulars, welches zur Kontaktaufnahme ausgefüllt werden muss. Über das Formular können dann konkrete Fragen im Vorhinein gestellt werden. Die Nachricht erhält den Website-Administrator schließlich als Mail. Ein Kontaktformular lässt sich bei vielen Anbietern über den Editor direkt in die Site integrieren. Der Übersichtlichkeit halber empfiehlt es sich, eine eigene Kontakt-Unterseite anzulegen. So finden die Kunden schnell den richtigen Ansprechpartner für ihr Anliegen.

Unser Filter

Ehrenamtliche Vereinsvorstände haben meist Besseres zu tun, als sich mit der Konzeption und Erstellung einer Vereins-Website herumzuplagen. Mit einem Homepage Baukasten wird die Erstellung einer eigenen Website nun zum Kinderspiel. Dieser Text soll Vereinen einen ersten Eindruck davon geben, was bei einer Website zu beachten ist und wie es mit einem Homepage Baukasten zu realisieren ist. In der Liste habe wir die Tarife, die am besten zu Vereins-Websites passen zusammengestellt. Nun müssen Sie nur noch den für Sie richtigen Tarif auswählen.

Wichitge Attribute: eigene Bilder hochladen und einbinden, eigenes Logo einbinden, Websitespeicher, Dateien&Dokumente einbinden, Blog, Gästebuch, kostenlose Designvorlagen, Bildergalerie, Youtube einbinden

Beispielseiten: