Fußball-Homepage erstellen

Die besten Baukästen für Fußballvereine im Vergleich

Geplanter Homepagetyp

Basis Leistungsumfang

Professionelle Funktionen

Geschäftliche Funktionen

Erweiterte Filter:

Geplanter Homepagetyp

Basis Leistungsumfang

Professionelle Funktionen

Geschäftliche Funktionen

Erweiterte Filter:
Testsieger 2017
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Ja
Ja
8,50 €
pro Monat
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Nein
Ja
Testurteil
2,2
05/2018
Testurteil
2,2
Testurteil
2,2
7,99 €
pro Monat
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Nein
Ja
Testurteil
2,2
05/2018
Testurteil
2,2
Testurteil
2,2
7,99 €
pro Monat
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Nein
Ja
Testurteil
2,2
05/2018
Testurteil
2,2
Testurteil
2,2
8,06 €
pro Monat
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Nein
Ja
Ja
Testurteil
2,3
05/2018
Testurteil
2,3
Testurteil
2,3
9,95 €
pro Monat
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Nein
Nein
Testurteil
2,5
05/2018
Testurteil
2,5
Testurteil
2,5
9,99 €
pro Monat
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Nein
Nein
Testurteil
2,6
05/2018
Testurteil
2,6
Testurteil
2,6
12,16 €
pro Monat
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Ja
Ja
Testurteil
1,2
05/2018
Testurteil
1,2
Testurteil
1,2
12,50 €
pro Monat
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Ja
Ja
Testurteil
2,0
05/2018
Testurteil
2,0
Testurteil
2,0
14,65 €
pro Monat
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Ja
Ja
Testurteil
1,4
05/2018
Testurteil
1,4
Testurteil
1,4
15,00 €
pro Monat
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Ja
Ja
Testurteil
1,2
05/2018
Testurteil
1,2
Testurteil
1,2
16,50 €
pro Monat
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Ja
Ja
Testurteil
2,3
05/2018
Testurteil
2,3
Testurteil
2,3
16,95 €
pro Monat
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Ja
Ja
Testurteil
2,3
05/2018
Testurteil
2,3
Testurteil
2,3
16,95 €
pro Monat
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Ja
Ja
Testurteil
1,8
05/2018
Testurteil
1,8
Testurteil
1,8
19,99 €
pro Monat
Internetadresse und Werbefrei
Sehr einfache Bedienung
Premium Designvorlagen
Ja
Nein
Ja
Testurteil
2,0
05/2018
Testurteil
2,0
Testurteil
2,0
23,00 €
pro Monat

Das Internet ist rund

Guideline zur Erstellung einer Fußballvereins-Website mit einem Homepage Baukasten

Über 20 Millionen Facebook Fans hat der FC Bayern München und die Website der Eintracht Frankfurt verzeichnet im Monat immerhin 160.000 Einzelbesucher. Keine Frage, das Internet ist im Fußball ein wichtiger Faktor geworden. Das gilt nicht nur für den Profisport. Aufmerksamkeit potenzieller neuer Mitglieder, eine gute Außendarstellung als Anreiz für Sponsoren und eine Publikationsplattform zur Information der Mitglieder können auch Amateurvereine gut gebrauchen. Viele besitzen aber entweder gar keine Website oder eine veraltete Homepage mit komplizierter Navigation und verstaubtem Design. Andere nutzen der Einfachheit halber lediglich ein Social Media-Profil zur Außendarstellung. Dabei lassen sich mit Homepage Baukästen heutzutage ganz einfach, ohne Vorwissen und ohne großen Aufwand voll funktionsfähige Websites erstellen. Gering sind lediglich die Kosten von Homepage Baukästen. Vereine kommen mit wenigen Euro im Monat aus. Wer mit Werbebannern auf der Site leben kann, erhält die Website sogar kostenlos.

In diesem Artikel wollen wir die rechtlichen Probleme bei Vereinsseiten durchleuchten, die wichtigsten Tipps zur Erstellung einer Website mit einem Homepage Baukasten geben und Vorteile gegenüber Social Media-Auftritten herausarbeiten.

Die elementaren Elemente: Von Design bis Content

Deutschland einig Fußballland! Mit über 160.000 Fußballvereinen über das ganze Land verstreut ist Deutschland europäische Spitze. Mittlerweile sind auch immer mehr Frauenfußballvereine dabei. Egal, um welche Art Verein es sich handelt, eine eigene Homepage ist in jedem Fall empfehlenswert. Der wichtigste Grund für diesen Schritt ist die Außendarstellung. Deshalb sollte zunächst ein eingängiges, zu den Vereinsfarben passendes Design ausgewählt werden. Viele Homepage Baukästen bieten extra für Vereine passende Designvorlagen kostenlos an. Die Farben können dann im Anschluss geändert werden. Hintergrundbild und Logo lassen sich bei den meisten Anbietern einfach über den Editor anpassen.

Nach der Festlegung des Designs geht es darum, ob die Site mit den Standartelementen einer Homepage gefüllt werden soll: Mit Texten, Bildern und Videos. All dies ist recht simpel zu realisieren. Texte lassen sich bei jedem Homepage Baukasten mittels einer Textbox erstellen. Eigene Bilder hochladen ist entweder innerhalb der Textbox möglich oder anhand eines eigenständigen Elements. Auch dies ist bei allen Tarifen der Fall. Zusätzlich zur Einzelanzeige von Bilder lassen sich diese meist formschön in einer Bildergalerie oder Bilder-Slideshow präsentieren. Diese Elemente, die ebenfalls über den Editor auf der gewünschte Unterseite platziert werden können, eignen sich prima, um Bilder bspw. von einem Spieltag der ersten Herrenmannschaft zusammengefasst und strukturiert anzuzeigen.

Nachrichten und interne Mitteilungen lassen sich über das dynamische Textelement Blog-Element realisieren. Über dieses Element lassen sich die einzelnen Beiträge gut strukturiert und in Gruppen sortiert veröffentlichen. Praktisch an einem Weblog ist zudem, dass die neusten Einträge immer oben erscheinen. Zum Einbauen eines Blogs in die Homepage muss zunächst das entsprechende Element im Editor aktiviert werden. Anschließend können Kategorien und Inhalte angelegt werden. Die einzelnen Einträge werden dann häufig in einem Unterfenster des Editors bearbeitet. Der Blog lässt sich entweder frei auf einer Unterseite der Website platzieren oder auf einer eigenständig erstellten Unterseite. Einige Homepage Baukästen bieten auch eine Verknüpfung des Blogs mit der Startseite an. Dort werden dann die neusten Beiträge gut sichtbar angezeigt.

Ein weiteres visuelles Element ist das Video. Zur Einbindung von Videos gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder werden die Video-Dateien über das eigene Videos hochladen-Element auf den Webspeicher des Homepage Baukasten Anbieters geladen oder über einen Drittanbieter wie Youtube oder Vimeo eingebunden. Dies erfolgt über das Kopieren der URL des entsprechenden Elements im Editor. Das Einbinden hat den Vorteil, dass es keinen des meist beschränkten Anbieters-Webspeicher belegt.

Elemente für Sportvereine: Passwortschutz, Dokumente und Tabellen

Ein wichtiges Elemente, besonders für Fußballvereine ist die Tabelle. Die meisten Vereine wollen auf ihrer Startseite die Platzierung der ersten Herrenmannschaft anzeigen. Aber vielleicht sollen auch anderen Unterseiten mit Tabellen der Jugend-, Senioren oder Frauenmannschaften bespickt werden. Das Einbauen von Tabellen ist indes etwas komplizierter als jenes von Texten und Bildern. Die wenigsten Homepage Baukästen bieten ein entsprechendes Tabellen-Element an. Bei einigen versteckt sich entsprechende Funktion in der Textbox. Jederzeit möglich ist die Erstellung einer Tabelle mittels Programmiersprache über das HTML-Element. Der Programmiercode einer Tabelle lässt sich dieser Website entnehmen und in die HTML-Box im Editor kopieren. Anschließend muss die Tabelle mit den entsprechenden Daten gefüllt werden. Bei dieser Methode muss die Tabelle allerdings stetig eigenhändig aktualisiert werden.

Weitaus komfortabler ist die Variante des Tabellen-Widgets. Dieses ist ein Element eines Drittanbieters, welches die aktuellen Ergebnisse einer bestimmten Liga in Tabellenform umwandelt und über einen Programmiercode ausliefert. Dieser Code muss also nur von der Site des Drittanbieters kopiert und in die HTML-Box des eigenen Editors eingefügt werden. In diesem Code befindet sich zudem ein Abfragemodul, welches ständig die Aktualität der angezeigten Tabelle beim Drittanbieter abfragt. So entfällt die Aktualisierung komplett. Diesen Service bietet die DFB-Website fußball.de an. Abschließend muss das mit dem Widget-Code gefüllte HTML-Element nur noch an der entsprechenden Stelle der Homepage platziert werden.

Nützlich ist es zudem für manche Vereine mehrseitiges Informationsmaterial, Vereinssatzungen oder Spielpläne in PDF-Form den Mitgliedern zur Verfügung stellen zu können. Auch Mitgliedsanträge werden gerne direkt zum Download angeboten. Dazu wird ein entsprechendes Element zum Einbinden und Verknüpfen von Dateien und Dokumenten benötigt. Auch dies ist nicht kompliziert zu erstellen und kann ebenfalls frei auf der Website platziert werden. In Kombination mit einem passwortgeschützten Bereich ist dieses Element auch hervorragend zur internen Kommunikation nutzbar, wie beispielsweise dem Austausch von internen Dokumenten innerhalb des Vorstandes. Dieses Element legt ein Passwort vor bestimmte, auf der Website angezeigte Bereiche. Diese lassen sich nur einsehen, wenn das zuvor im Editor eingestellte Passwort angegeben wird. Manche Baukästen bieten auch die Option von personalisierten Passwörtern an. Dann lassen sich einzelne Nutzer einfacher sperren.

In jedem Fall muss bei allen Videos, Dokumenten oder Bildern die auf den Webspeicher geladen werden auf die Dateigröße geachtet werden. Schließlich ist der Speicherplatz bei den wenigsten Tarifen unlimitiert. Somit ist die Größe des Webspeichers je nach Intention, ggf. als entscheidendes Merkmal des Homepage Baukasten-Tarifs. Zu Berechnung der passenden Größe benötigt es allerdings ein wenig Feingefühl. Während bei Bildern eine Faustregeln von 2 MB pro Standardbild noch relativ einfach zu handhaben ist, lässt sich ein Video, welches nicht über Youtube oder Vimeo eingebunden wird schwerer berechnen. In einer Länge von 3-6 Minuten sollte dies allerdings selbst in hoher Qualität die 50 MB nicht überschreiben. Über die Größe von internen Vereinsdokumenten lässt sich entsprechend keine Einschätzung geben. Allerdings ist grundsätzlich festzuhalten, dass Grafiken, Bilder und sonstige visuelle Elemente wesentlich mehr Platz benötigen als reine Textdateien.

Tipp: Komprimieren Sie ihre Dateien, bevor Sie sie zum Download auf ihrer Seite anbieten. So verbrauchen sie weniger Platz ihres Webspeichers.

Die Interaktion: Facebook und Co.

Viele kleinere Vereine sind der Meinung, dass eine Social Media-Präsenz zur Repräsentation des Vereins im Internet ausreicht. Dabei sind Social Media-Profile für Vereine zwar ein gutes Mittel zur interaktiven Kommunikation, praktisch für kurzfristige Absprachen und nützlich für die Verbreitung von wichtige Nachrichten, zur Außendarstellung taugen sie aber eher weniger. Dafür geben solche Profile zu wenig von der Vereinsidentität wieder. Aufmachung der Page, Design und die Art der Inhaltspräsentation sagen eine Menge über den Verein aus.

Zusätzlich zur Website eine Social Media-Profil zu betreuen, lohnt sich aber in jedem Fall. Hierüber wird schneller und lebendiger kommuniziert. Kommunikationselemente, wie die Kommentarfunktion und das Gästebuch können zwar auch Diskussionen auf der eigenen Website anstoßen, diese laufen aber meist behäbiger ab als bei Facebook und Co. Klar! Schließlich besuchen viele Vereinsmitglieder zwar täglich ihren Social Media-Kanäle, aber nicht unbedingt die Vereinsseite. Am besten ist es also Beides zu kombinieren. Oft bieten Homepage Baukasten-Anbieter dazu passende Social Media-Buttons an. Diese lassen sich ganz einfach auf der Website platziert und mit den Social Media-Profilen des Vereins verbinden.

Die rechtliche Lage: Achtung Stolperfallen!

Für die Erstellung einer Vereinsseite ist es neben inhaltlichen und designtechnischen Anliegen auch wichtig, auf rechtliche Stolperfallen zu achten. Es beginnt bereits bei der Veröffentlichung von Fotos: An diesen haben nämlich einerseits die abgebildeten Personen und andererseits die Fotografen Rechte. Das Recht des Fotografen ist leicht verständlich zu erläutern. Die Person, die den Auslöser auf der Kamera drückt ist Urheber des jeweiligen Fotos oder Videos, egal wem die Kamera gehört. Laut Urheberrecht muss die Veröffentlichung eines Bildes vom Urheber vorab genehmigt werden.

Das Persönlichkeitsrecht, welches die auf dem Foto abgebildete Personen schützen soll, ist schon etwas komplizierter. Grundsätzlich bedarf eine Veröffentlichung auch der Genehmigung dieser Personen. Sollten die Personen allerdings nur Beiwerk z.B. eines Landschaftspanoramas sein, greift das Persönlichkeitsrecht nicht. So sieht es auch bei einer öffentlichen Veranstaltung, wie einem Sportevent aus. In diesem besonderen Fall ist eine Veröffentlichung erlaubt, „wenn durch ihre Verbreitung keine berechtigten Interesses der Darbietenden verletzt werden“ ( Grundsatzurteil 28. Mai 2013).

Zudem besteht auch bei Musik ein Urheberrechtsproblem. Bei Vereinsvideos sollte beispielsweise auf die Hintergrundmusik geachtet werden. Ein Video mit Musik im Hintergrund kann zum Problem werden. Denn nicht selbst produzierte Musik in jedweder Form zu veröffentlichen ist genehmigungspflichtig. Einzige Ausnahme: Wenn die Musik nichts mit der Handlung auf dem Video zu tun hat. Ein Video auf dem Menschen zu Musik tanzen, müsste also beim Urheber und bei der GEMA angemeldet werden und wäre damit gebührenpflichtig. Nicht meldungspflichtig sind indes Videos von Sportwettkämpfen bei denen im Hintergrund die Musik des Bierstandes zu hören ist.

Grundsätzlich sollte zudem die Impressumspflicht beachtet werden. Wie jede andere Website benötigt auch eine Vereins-Website ein gültiges Impressum mit Vereinsname, vollständiger Anschrift und Kontaktangaben des Vereins (Postfach als Kontakt reicht nicht) sowie mit Namensnennung der verantwortlichen Personen. Bei einem Verein ist dies in der Regel der Vorstand. Es kann aber zusätzlich ein inhaltlicher Verantwortlicher im Sinne des Pressegesetzes (V.i.S.d.P) benannt werden. Zudem muss das Impressum selbst einen passenden Namen besitzen und von der Startseite aus unmittelbar erreichbar sein. Deshalb empfiehlt es sich eine eigene Impressums-Unterseite anzulegen und diese auf der Startseite zu verlinken.

Ein zusätzliches Problem stellen Presseberichte über den Verein dar. Viele Vereine sammeln diese als Reputation gerne auf einer eigens dafür angelegten Unterseite. Dabei gilt es allerdings ebenfalls auf das Urheberrecht zu achten. Ein einfaches Kopieren der Inhalte ohne Zustimmung des Autoren bzw. des Verlages wäre nämlich ein Verstoß gegen Selbiges. Wer sich korrekt verhalten will, veröffentlicht auf seiner Site lediglich die Überschriften des Artikels in Kombination mit einer Verlinkung. In einer Grauzone bewegen sich Vereine, die Artikel aus der Zeitung einscannen und als PDF auf die Seite einbinden. Da diese Form aber eindeutig auf die Herkunft des Artikels hinweist, wird diese Art der Präsentation eigentlich von den Verlagen nicht verfolgt.

Alle rechtliche Angaben wurden am 15.09.2014 recherchiert und sind natürlich ohne Gewähr.

Die Kostenfrage: Professionell wirken oder nicht?

Abschließend stellt sich für Vereine die Frage, wie viel eine neue Homepage kosten darf. Homepage Baukästen werden prinzipiell monatlich bezahlt. Während manche Anbieter lediglich ein nicht voll funktionsfähiges Schnupperangebot ohne Kosten anbieten, gibt es auch den ein oder anderen funktionsfähigen Homepage Baukasten ohne eine monatliche Gebühr. Diese sind allerdings meist mit Werbebannern versehen. Dies wirkt selbst für Amateurvereinen eher unprofessionell. Deshalb sollte ein werbefreier Tarif gewählt werden. Solche Tarife sind schon ab wenigen Euro pro Monat erhältlich.

Der Vorteil an einem kostenpflichtigen Tarif ist zudem, dass bei diesen meist eine eigene Domain inklusive ist. Eine Domain ermöglicht es, eine individuelle Websiteadresse festzulegen. Sonst muss eine lange, kryptische URL in die Adresszeile des Browsers eingetippt werden, um die Site zu erreichen. Mit einer eigenen Domain ergibt sich auch die Möglichkeit eigene E-Mail-Adressen zu erhalten. Gerade bei Vereinen mit verschiedenen Ansprechpartnern lohnt sich auch der Blick auf die Anzahl der E-Mail-Postfächer. Schließlich lässt sich zu jedem Postfach eine eigene E-Mail-Adresse anlegen.

Weitere Tipps für Ihre Fußballvereins-Websites:

Online Shop

Viele Vereine wollen über ihre Website auch Merchandise-Artikel wie Trikots, Wimpel oder Fahnen vertreiben. Gerade bei einem kleinen Angebot an Artikeln bietet ein Homepage Baukasten mit Online Shop-Funktion dafür die beste Voraussetzung. Über diesen lassen sich Produkte mit Preis und Funktionsbeschreibung veröffentlichen. Die Bestellung werden meist an eine Kontaktmail-Adresse gesendet. Soll eine Shop für eine größere Anzahl an Produkten erstellt werden, lässt sich auch diese Anzahl in unsere, Vergleich ablesen. Wer allerdings einen professionellen Online Shop betreiben will, der sollte einen Blick „unseren Online Shop-Vergleich“ (Link) werfen. 

Newsletter

Neben der angesprochenen Kommunikation über Social Media Networks ist natürlich auch eine Kommunikation via E-Mail nicht zu vernachlässigen. Allerdings ist das Pflegen der Mailkontakte oftmals eine aufwendige Angelegenheit. Einige Homepage Baukasten-Anbieter bieten zu diesem Zwecke eine Newsletter-Funktion an, die bei der Verwaltung und dem Verschicken der Mails hilft. 

Kontaktformular

Eine passende Ergänzung zum Newslettersystem ist ein Kontaktformular. Dies ermöglicht die Erstellung eines Formulars, dass zur Kontaktaufnahme ausgefüllt werden muss. Anhand des Formulars können konkrete Fragen im Vorhinein abgerufen werden. Die Nachricht erhält der Website-Administrator anschließend per Mail. Ein Kontaktformular lässt sich bei den meisten Anbietern direkt über den Editor in die Site integrieren.

Google Maps-Einbindung

Oftmals werden für die Angabe des Anfahrtsweges, beispielsweise zu einem abgelegenen Trainingsplatz Lagepläne benötigt. Diese lassen sich am besten mittels Google Maps realisieren. Über das Maps-Element lässt sich eine Landkarte mit einer Markierung auf der Vereinssite einbinden. Das Element ist recht einfach über den Editor auf der Website zu platzierbar. Anschließend muss nur die entsprechende Adresse eingetragen und die Größe des Kartenausschnitts bestimmt werden.

Veranstaltungskalender

Eine wichtige Funktion für Fußballvereine ist die Bekanntgabe von Terminen. Eine gute Lösung dafür bietet ein Veranstaltungskalender. Das Element bietet verschiedenen Möglichkeiten. Einerseits lassen sich anhand dessen Termine vorplanen, andererseits kann eine Einbindung des Kalenders der Startseite als Box eingestellt werden. So erfahren alle Websitebesucher sofort, welche Termine in der nächsten Zeit anstehen. Der Kalender ist leider nur bei wenigen Baukästen verfügbar und oft etwas schwieriger zu finden.

Unser Filter

Fußballvereine, die sich eine neue Website zulegen wollen, stehen erst einmal vor der Aufgabe herauszufinden, welche Elemente sie für ihre Website verwenden wollen. Anschließend kann der richtige Anbieter mit dem passenden Tarif ausgewählt werden. Mit diesem Text wollen wir versuchen, ein wenig Unterstützung bei der Sondierung der Angebote und der Auswahl der Elemente zu liefern. Die hier aufgelisteten Tarife wurden von uns als passend für Fußballvereinen bewertet. Finden Sie ihren Lieblingstarif.

Beispielseiten: